Studieren in Afrika

Zuerst müssen wir fragen: wusstest du, dass die älteste Universität der Welt eigentlich aus Afrika stammt? Die Universität von al-Qarawiyyin wurde in Marokko im Jahre 859 gegründet. Jetzt, wo wir das wichtige Stück Geschichte geschafft haben, können wir uns auf die Zukunft konzentrieren. Wenn du in Afrika studieren möchtest, solltest du wissen, dass es in Afrika eine riesige Menge an Wirtschaftswachstum gibt, die in diesem Augenblick anzutreffen ist, und es ist tatsächlich eine der am schnellsten wachsenden Regionen der Welt. Trotz der gegenwärtigen Lage der Weltwirtschaft werden große Investitionen in Afrika von verschiedenen Unternehmen und sogar von verschiedenen Ländern, wie China gemacht.

In nordafrikanischen Ländern wie Ägypten und Marokko reichen die Wurzeln der Bildung tief in die nationale Kultur. Auf der anderen Seite befinden sich einige der bekanntesten Universitäten in Afrika heute im südlichen Teil der “Mama Africa”. Vielleicht möchtest du dein Studium in der bevölkerungsreichen “Giant of Africa” ​​abschließen und deine  Karriere im sich kontinuierlich weiterentwickelnden nigerianischen Geschäftsleben fortsetzen? Die schiere Größe dieses Kontinents bietet dir viele Möglichkeiten!

Studieren in Afrika

Studiengebühren und Stipendien

Studiengebühren können in Afrika stark variieren. Viele Universitäten bieten auf dem Campus Unterkunft für Studenten, was für das Studentenbudget ziemlich hilfreich ist. Stipendien werden auch aus verschiedenen Quellen zur Verfügung gestellt. Insgesamt sind die Lebenshaltungskosten in Afrika in den meisten Fällen sehr erschwinglich, so kannst du am Ende viel weniger für Lebenshaltung ausgeben, wenn du in Afrika studierst, jedenfalls  im Vergleich zu einigen anderen Schwellenländern der Welt.

Kurse bereiten dich auf das Berufsleben vor

In Afrika wirst du während deines Studiums definitiv für das Berufsleben vorbereitet. Du erhältst wertvolle praktische Erfahrungen, die dir helfen, die afrikanische Wirtschaft zu meistern. Dies könnte für künftige Arbeitgeber sehr attraktiv sein, insbesondere für diejenigen, die Wachstumschancen in Afrika suchen. Wenn du planst, für den dritten Sektor zu arbeiten, ist Afrika ein großartiger Ort zu starten. Viele internationale Organisationen bieten mehrere Arten von Praktika, die sicherlich der erste Schritt in Richtung nächste Stufe deiner Karriere sein können. Oder interessierst du sich für weitere exotische Themen; Wie Zoologie? Wir können uns keinen besseren Ort vorstellen, um Tierbiologie zu studieren als in Afrika!

Viele Universitäten in Afrika bieten ihren Schülern die Möglichkeit, während ihres Studiums Wohltätigkeitsarbeit zu leisten. Dieses Element hilft, Studien in Afrika sehr sinnvoll machen, und hilft den Schülern, aus erster Hand über die afrikanische Kultur zu lernen, während du ehrenamtliche Arbeit in einer wirklich authentischen Umgebung machst.

Bleib aktiv während deiner Freizeit

Freizeitaktivitäten in Afrika können grenzenlos erscheinen! Ob es um die Erkundung der üppigen Weingebiete in Südafrika, um das Verfolgen von verlassenen Safaripfaden in Kenia oder erlebe e die geschäftigen Basare in Tunesien, du findest immer etwas zu tun, um deinen Geist zu pflegen. Obwohl Reisen in andere Länder in Afrika zeitaufwendig sein könnte, es ist ein Erlebnis für dich und du wirst finden, dass es das wert ist! Wer möchte nicht die “Big Five” Raubtiere auf ihrer Frühjahrsferien sehen, oder einige Tassen authentischen marokkanischen Pfefferminztee unter dem arabischen Himmel schlürfen?

Universitäten können auch helfen, indem sie alle Arten von Aktivitäten für ihre Studenten in ihrer Freizeit organisieren. Du kannst zB mit deinen Kommilitonen ehrenamtliche Arbeit leisten oder eine Exkursion machen. Universitäten in Afrika haben auch viele Clubs, Gesellschaften und Gruppen, in denen du networken kannst. Vielleicht möchtest du auch eine Fremdsprache in deiner Freizeit lernen? Südafrika selbst hat 11 offizielle Sprachen, so gibt es viel zur Auswahl!

Studieren in Afrika

Studienplätze in Afrika:

Algerien – “By the people and for the people”
Angola – Fast growing economy with interesting opportunities
Botswana – Variety of study options and exotic wildlife
Kamerun – One of the most stable educations in Africa
Demokratische Republik Kongo – Reformed education and geological wonders
Ägypten – Where it all begins…
Äthiopien – Study while experiencing the wonders of Africa
Ghana – Unusual cultures and traditions, beautiful nature and amazing castles
Kenia – Higher education in one of the most developed African countries
Marokko – Get a degree in a progressing country with a long history
Namibia – Wonderful amazing nature and a variety of tribes
Nigeria – Improved education with scholarships and exotic wildlife
Senegal – Study in “Our Boat”
Tansania – Reformed education and natural ecology
Tunesien – Unique history with high ambitions for education
Uganda – “The Pearl of Africa”
Südafrika – “The rainbow nation”